Nisthilfen für Mauersegler

Menschen und Tiere leben seit jeher unter einem Dach. Unsere moderne Wohn- und Lebensweise macht es den Tieren immer schwerer, in unserer Nähe zu leben. Auch viele Vogelarten, die sich an den Menschen angepasst haben, leiden unter unserer modernen Bau- und Lebensweise. Zu ihnen gehören u.a. Schwalben und Mauersegler. 

Die letzten Rauchschwalben sind bereits vor vielen Jahren zusammen mit den Viehställen aus unserem Stadtteil verschwunden. Die Sanierung der alten Bausubstanz bedroht nun auch die letzten „Wohnungen“ von Mehlschwalben und Mauerseglern. Und dies gilt nicht nur für unseren Stadtteil. 

Aus Gründen der Wärmedämmung werden unsere Dächer immer besser abgedichtet. So finden die Mauersegler keinen Zugang mehr zu den Spalten und Nischen zwischen den Dachsparren und unter dem Dach. 

Wenn wir uns auch in Zukunft an diesen Nachbarn, ihren tollen Flugschauen und Rufkonzerten erfreuen wollen, müssen wir ihnen Wohnrecht an unseren Häusern einräumen. Als weiteres kleines „Dankeschön“ werden sie uns viele für uns lästige Insekten wie Stechmücken und Fliegen vom Halse halten. 

Mit Nisthilfen, wie Nistkästen, Mauersteinen und ähnlichem, können wir ihnen helfen, dennoch an unseren Häusern heimisch zu werden. Damit die Mauersegler gut starten können, sollten alle Nisthilfen nicht tiefer als im zweiten  Geschoss angebracht werden. Auch Bäume und andere Hindernisse sollten nicht zu nahe an den Einflugöffnungen sein. 

Die Mauersegler stürzen sich geradezu aus dem Nest heraus. Sie versuchen dann im Sturzflug genügend Luft unter Ihre Flügen zu bekommen, um dahingleiten zu können. 

Liegen die Nisthilfen in der Nähe bereits von Mauerseglern besiedelter Häuser werden sie besonders gerne angenommen. 

Im folgenden möchten wir Ihnen eine Reihe von Nisthilfen vorstellen. Die meisten der Nisthilfen können Sie bei der Firma Schwegler Naturprodukte beziehen. Soweit sie innerhalb der Stadt Mainz leben können Sie die Nisthilfen auch über uns bestellen. 

Bitte benutzen Sie hierzu unser Bestellformular und beachten sie die dort aufgeführten Bedingungen.

  Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00610/3Der Mauerseglerstein ist aus Pflanzenfaserbeton und hat eine Gesamtlänge von 34 cm. Die Innenmaße sind 14 x 14 cm.

Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00611/0Die Nisthilfe ist aus Holzbeton hergestellt und auf einem fromaldehyd-freien Winkelbrett montiert. Maße des Brutraums
14 x 34 x 15 cm (H/L/T). Außenmaße 19 x 50 x 22 cm. 

Dieser Kasten kann (wie gezeigt) an der Fassade, meist direkt unter dem Dach, befestigt  werden. Er eignet sich aber auch zum Einbau in eine Mauer. Die Mauersegler-Steine dürfen nur liegend montiert oder ein- gemauert

Menschen und Tiere leben seit jeher unter einem Dach. Unsere moderne Wohn- und Lebensweise macht es den Tieren immer schwerer, in unserer Nähe zu leben. Auch viele Vogelarten, die sich an den Menschen angepasst haben, leiden unter unserer modernen Bau- und Lebensweise. Zu ihnen gehören u.a. Schwalben und Mauersegler.

Die letzten Rauchschwalben sind bereits vor vielen Jahren zusammen mit den Viehställen aus unserem Stadtteil verschwunden. Die Sanierung der alten Bausubstanz bedroht nun auch die letzten „Wohnungen“ von Mehlschwalben und Mauerseglern. Und dies gilt nicht nur für unseren Stadtteil.

Aus Gründen der Wärmedämmung werden unsere Dächer immer besser abgedichtet. So finden die Mauersegler keinen Zugang mehr zu den Spalten und Nischen zwischen den Dachsparren und unter dem Dach.

Wenn wir uns auch in Zukunft an diesen Nachbarn, ihren tollen Flugschauen und Rufkonzerten erfreuen wollen, müssen wir ihnen Wohnrecht an unseren Häusern einräumen. Als weiteres kleines „Dankeschön“ werden sie uns viele für uns lästige Insekten wie Stechmücken und Fliegen vom Halse halten.

Mit Nisthilfen, wie Nistkästen, Mauersteinen und ähnlichem, können wir ihnen helfen, dennoch an unseren Häusern heimisch zu werden. Damit die Mauersegler gut starten können, sollten alle Nisthilfen nicht tiefer als im zweiten  Geschoss angebracht werden. Auch Bäume und andere Hindernisse sollten nicht zu nahe an den Einflugöffnungen sein.

Die Mauersegler stürzen sich geradezu aus dem Nest heraus. Sie versuchen dann im Sturzflug genügend Luft unter Ihre Flügen zu bekommen, um dahingleiten zu können.

Liegen die Nisthilfen in der Nähe bereits von Mauerseglern besiedelter Häuser werden sie besonders gerne angenommen.

Im folgenden möchten wir Ihnen eine Reihe von Nisthilfen vorstellen. Die meisten der Nisthilfen können Sie bei der Firma Schwegler Naturprodukte beziehen. Soweit sie innerhalb der Stadt Mainz leben können Sie die Nisthilfen auch über uns bestellen.

Bitte benutzen Sie hierzu unser Bestellformular und beachten sie die dort aufgeführten Bedingungen.

Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00610/3Der Mauerseglerstein ist aus Pflanzenfaserbeton und hat eine Gesamtlänge von 34 cm. Die Innenmaße sind 14 x 14 cm.

Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00611/0Die Nisthilfe ist aus Holzbeton hergestellt und auf einem fromaldehyd-freien Winkelbrett montiert. Maße des Brutraums
14 x 34 x 15 cm (H/L/T). Außenmaße 19 x 50 x 22 cm.
Dieser Kasten kann (wie gezeigt) an der Fassade, meist direkt unter dem Dach, befestigt  werden. Er eignet sich aber auch zum Einbau in eine Mauer. Die Mauersegler-Steine dürfen nur liegend montiert oder ein- gemauert werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Mauersegler den Kasten auch wieder verlassen können. Mauersegler können im Inneren der Nisthöhle nur sehr geringe Höhen überwinden.
Diese Nisthilfe kann gut direkt unter dem Dach angebracht werden. Sie ist so gebaut, dass sie sich sehr gut reinigen läßt, immer vorausgesetzt, man hat eine Möglichkeit mit Hilfe einer Leiter oder eines Gerüstes an den Nistkasten heranzukommen.
Natürlich können Nisthilfen auch aus Holz und anderen Materialien selbst gebaut werden. So hat die „Arbeitsgemeinschaft Mauersegler“ aus Holz Nistkästen für je 3 Mauerseglerpaare gebaut.

Aus „Bauen für Mauersegler“ Bau von Nistkästen mit
3 Nisthöhlen pro Kasten

Die Arbeitsgemeinschaft hat eine Broschüre mit dem Titel „Bauen für Mauersegler“ herausgegeben, die weitere interessannte Tipps und Bilder enthält.
Sie ist bei derBiologischen Station Kreis Unna
Westenhellweg 11059192 Bergkamen sowie bei der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna e.V. NFG
Westenhellweg 110 59192 Bergkamen erhältlich.

Beim Eigenbau von Mauersegler-Kästen sollte darauf geachtet werden, daß die Grundfläche der Nisthöhle ausreichend groß ist. Sie sollte mindestens 30 x 12 cm betragen. Das Einflugloch sollte höchstens 5 cm über dem Boden liegen. Ansonsten können die Mauersegler die Nisthilfe nicht mehr verlassen.

Bei unserer Arbeit für Schwalben und Mauersegler können Sie uns
unterstützen : Bringen Sie selbst Nisthilfen an Ihrem Haus an.Helfen Sie mit einer Spende auf unser Spendenkonto Nummer  100 20 48 38
bei der Genobank Mainz e.G.
BLZ 550 606 11

Eine Broschüre zum Schutz der Mauersegler besonders in den ostdeutschen Bundesländern und den dort sehr häufigen Plattenbauten hat das Landesamt für Umweltschutz in Brandenburg heraus gegeben.

Die Broschüre „Plattenbauten ohne Mauersegler ?“ zeigt Beispiele wie Mauerseglern besonders bei der Sanierung von Plattenbauten mit neuen Nistmöglichkeiten geholfen werden kann.
Sie kann bei: Dr. Detlef Robel
Landesamt Brandenburg
Regionalstelle Cottbus
Postfach 10076503007 Cottbus bezogen werden.
Neben den bereits gezeigten Nisthilfen bietet die Firma Schwegler auch noch eine kombinierte Nisthilfe für Mauersegler und Fledermäuse an.

Sie kann entweder direkt an der Hauswand befestigt werden oder zusammen mit einem Grundstein in Mauerwerk eingelassen werden. Diese Nisthilfe bittet Platz für 2 Mauerseglerpaare und durch die besonders gestaltete Rückwand kann sie gleichzeitig als Quartier für Fledermäuse
genutzt werden.

Mauersegler-/Fledermaushaus der Firma Schwegler
Bestell-Nr. 00615/8 und der Grundstein zum Einmauern
Bestell-Nummer 00616/5Das Mauersegler-/Fledermaushaus ist aus atmungsaktivem Holzbeton gefertigt. Innenmaße der Mauersegler-Bruträume 17x36x16 cm (H/B/T)Innenmaße der Fledermaus-Niche
42 x 35 x 3,5  cm  (H/B/T)
Maße Grundstein
25 x 43 x 22,5 cm (H/B/T)

Maße Gesamt
Haus und Grundstein
70 x 43 x 22,5 cm  (H/B/T)

Die nachfolgenden Bilder verdeutlichen, wie das Mauerseglerhaus mit und ohne Grundstein montiert werden kann. Auch hier ist selbstverständlich darauf zu achten, dass das Haus gut angeflogen werden kann.

Mausegler-Fledermaushaus an der Hauswand montiert

Mausegler-Fledermaushaus in die  Hauswand eingelassen.
Im September 2003 installierte der Arbeitskreis Umwelt Mombach drei Nisthilfen an einem Haus, an dem es bereits zwei Mauerseglernester gab.

Alle drei Nisthilfen wurden bereits im folgenden Jahr angenommen.

Zwei der von unserem Verein angerachten Mauersegler Nisthilfen  – weitere Nisthilfe wurde ein Mauerseglerstein angebracht. Auf dem Bild rechts schlüpft gerade ein Mauersegler ein.
Informationen über die Mauersegler und ihre Lebensweise finden Sie auf unserer Mauerseglerseite. Dort finden Sie auch Hinweise über die gezielte Ansiedlung von Mauerseglern und Links zu Informationen über die Handaufzucht von jungen Mauerseglern.

Menschen und Tiere leben seit jeher unter einem Dach. Unsere moderne Wohn- und Lebensweise macht es den Tieren immer schwerer, in unserer Nähe zu leben. Auch viele Vogelarten, die sich an den Menschen angepasst haben, leiden unter unserer modernen Bau- und Lebensweise. Zu ihnen gehören u.a. Schwalben und Mauersegler.

Die letzten Rauchschwalben sind bereits vor vielen Jahren zusammen mit den Viehställen aus unserem Stadtteil verschwunden. Die Sanierung der alten Bausubstanz bedroht nun auch die letzten „Wohnungen“ von Mehlschwalben und Mauerseglern. Und dies gilt nicht nur für unseren Stadtteil.

Aus Gründen der Wärmedämmung werden unsere Dächer immer besser abgedichtet. So finden die Mauersegler keinen Zugang mehr zu den Spalten und Nischen zwischen den Dachsparren und unter dem Dach.

Wenn wir uns auch in Zukunft an diesen Nachbarn, ihren tollen Flugschauen und Rufkonzerten erfreuen wollen, müssen wir ihnen Wohnrecht an unseren Häusern einräumen. Als weiteres kleines „Dankeschön“ werden sie uns viele für uns lästige Insekten wie Stechmücken und Fliegen vom Halse halten.

Mit Nisthilfen, wie Nistkästen, Mauersteinen und ähnlichem, können wir ihnen helfen, dennoch an unseren Häusern heimisch zu werden. Damit die Mauersegler gut starten können, sollten alle Nisthilfen nicht tiefer als im zweiten  Geschoss angebracht werden. Auch Bäume und andere Hindernisse sollten nicht zu nahe an den Einflugöffnungen sein.

Die Mauersegler stürzen sich geradezu aus dem Nest heraus. Sie versuchen dann im Sturzflug genügend Luft unter Ihre Flügen zu bekommen, um dahingleiten zu können.

Liegen die Nisthilfen in der Nähe bereits von Mauerseglern besiedelter Häuser werden sie besonders gerne angenommen.

Im folgenden möchten wir Ihnen eine Reihe von Nisthilfen vorstellen. Die meisten der Nisthilfen können Sie bei der Firma Schwegler Naturprodukte beziehen. Soweit sie innerhalb der Stadt Mainz leben können Sie die Nisthilfen auch über uns bestellen.

Bitte benutzen Sie hierzu unser Bestellformular und beachten sie die dort aufgeführten Bedingungen.

 

Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00610/3Der Mauerseglerstein ist aus Pflanzenfaserbeton und hat eine Gesamtlänge von 34 cm. Die Innenmaße sind 14 x 14 cm.

Nisthilfe der Firma Schwegler – Bestell-Nummer 00611/0Die Nisthilfe ist aus Holzbeton hergestellt und auf einem fromaldehyd-freien Winkelbrett montiert. Maße des Brutraums
14 x 34 x 15 cm (H/L/T). Außenmaße 19 x 50 x 22 cm.
Dieser Kasten kann (wie gezeigt) an der Fassade, meist direkt unter dem Dach, befestigt  werden. Er eignet sich aber auch zum Einbau in eine Mauer. Die Mauersegler-Steine dürfen nur liegend montiert oder ein- gemauert werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Mauersegler den Kasten auch wieder verlassen können. Mauersegler können im Inneren der Nisthöhle nur sehr geringe Höhen überwinden.
Diese Nisthilfe kann gut direkt unter dem Dach angebracht werden. Sie ist so gebaut, dass sie sich sehr gut reinigen läßt, immer vorausgesetzt, man hat eine Möglichkeit mit Hilfe einer Leiter oder eines Gerüstes an den Nistkasten heranzukommen.
Natürlich können Nisthilfen auch aus Holz und anderen Materialien selbst gebaut werden. So hat die „Arbeitsgemeinschaft Mauersegler“ aus Holz Nistkästen für je 3 Mauerseglerpaare gebaut.

Aus „Bauen für Mauersegler“ Bau von Nistkästen mit
3 Nisthöhlen pro Kasten

 Die Arbeitsgemeinschaft hat eine Broschüre mit dem Titel „Bauen für Mauersegler“ herausgegeben, die weitere interessannte Tipps und Bilder enthält.
Sie ist bei derBiologischen Station Kreis Unna
Westenhellweg 11059192 Bergkamen sowie bei der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna e.V. NFG
Westenhellweg 110 59192 Bergkamen erhältlich.

Beim Eigenbau von Mauersegler-Kästen sollte darauf geachtet werden, daß die Grundfläche der Nisthöhle ausreichend groß ist. Sie sollte mindestens 30 x 12 cm betragen. Das Einflugloch sollte höchstens 5 cm über dem Boden liegen. Ansonsten können die Mauersegler die Nisthilfe nicht mehr verlassen.

Bei unserer Arbeit für Schwalben und Mauersegler können Sie uns
unterstützen : Bringen Sie selbst Nisthilfen an Ihrem Haus an.Helfen Sie mit einer Spende auf unser Spendenkonto Nummer  100 20 48 38
bei der Genobank Mainz e.G.
BLZ 550 606 11

Eine Broschüre zum Schutz der Mauersegler besonders in den ostdeutschen Bundesländern und den dort sehr häufigen Plattenbauten hat das Landesamt für Umweltschutz in Brandenburg heraus gegeben.

Die Broschüre „Plattenbauten ohne Mauersegler ?“ zeigt Beispiele wie Mauerseglern besonders bei der Sanierung von Plattenbauten mit neuen Nistmöglichkeiten geholfen werden kann.
Sie kann bei: Dr. Detlef Robel
Landesamt Brandenburg
Regionalstelle Cottbus
Postfach 10076503007 Cottbus bezogen werden.
Neben den bereits gezeigten Nisthilfen bietet die Firma Schwegler auch noch eine kombinierte Nisthilfe für Mauersegler und Fledermäuse an.

Sie kann entweder direkt an der Hauswand befestigt werden oder zusammen mit einem Grundstein in Mauerwerk eingelassen werden. Diese Nisthilfe bittet Platz für 2 Mauerseglerpaare und durch die besonders gestaltete Rückwand kann sie gleichzeitig als Quartier für Fledermäuse
genutzt werden.

Mauersegler-/Fledermaushaus der Firma Schwegler
Bestell-Nr. 00615/8 und der Grundstein zum Einmauern
Bestell-Nummer 00616/5Das Mauersegler-/Fledermaushaus ist aus atmungsaktivem Holzbeton gefertigt. Innenmaße der Mauersegler-Bruträume 17x36x16 cm (H/B/T)Innenmaße der Fledermaus-Niche
42 x 35 x 3,5  cm  (H/B/T)
Maße Grundstein
25 x 43 x 22,5 cm (H/B/T)

Maße Gesamt
Haus und Grundstein
70 x 43 x 22,5 cm  (H/B/T)

Die nachfolgenden Bilder verdeutlichen, wie das Mauerseglerhaus mit und ohne Grundstein montiert werden kann. Auch hier ist selbstverständlich darauf zu achten, dass das Haus gut angeflogen werden kann.

Mausegler-Fledermaushaus an der Hauswand montiert

Mausegler-Fledermaushaus in die  Hauswand eingelassen.
Im September 2003 installierte der Arbeitskreis Umwelt Mombach drei Nisthilfen an einem Haus, an dem es bereits zwei Mauerseglernester gab.

Alle drei Nisthilfen wurden bereits im folgenden Jahr angenommen.

Zwei der von unserem Verein angerachten Mauersegler Nisthilfen  – weitere Nisthilfe wurde ein Mauerseglerstein angebracht. Auf dem Bild rechts schlüpft gerade ein Mauersegler ein.
Informationen über die Mauersegler und ihre Lebensweise finden Sie auf unserer Mauerseglerseite. Dort finden Sie auch Hinweise über die gezielte Ansiedlung von Mauerseglern und Links zu Informationen über die Handaufzucht von jungen Mauerseglern.

Dieser Kasten kann (wie gezeigt) an der Fassade, meist direkt unter dem Dach, befestigt  werden. Er eignet sich aber auch zum Einbau in eine Mauer. Die Mauersegler-Steine dürfen nur liegend montiert oder ein- gemauert werden. Nur so ist gewährleistet, dass die Mauersegler den Kasten auch wieder verlassen können. Mauersegler können im Inneren der Nisthöhle nur sehr geringe Höhen überwinden. 

Diese Nisthilfe kann gut direkt unter dem Dach angebracht werden. Sie ist so gebaut, dass sie sich sehr gut reinigen läßt, immer vorausgesetzt, man hat eine Möglichkeit mit Hilfe einer Leiter oder eines Gerüstes an den Nistkasten heranzukommen.

Natürlich können Nisthilfen auch aus Holz und anderen Materialien selbst gebaut werden. So hat die „Arbeitsgemeinschaft Mauersegler“ aus Holz Nistkästen für je 3 Mauerseglerpaare gebaut.   
 


Aus „Bauen für Mauersegler“ Bau von Nistkästen mit 
3 Nisthöhlen pro Kasten

 
 

Die Arbeitsgemeinschaft hat eine Broschüre mit dem Titel „Bauen für Mauersegler“ herausgegeben, die weitere interessannte Tipps und Bilder enthält. 
 Sie ist bei derBiologischen Station Kreis Unna 
Westenhellweg 11059192 Bergkamen sowie bei der Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna e.V. NFGWestenhellweg 110 59192 Bergkamen erhältlich.

 

 Beim Eigenbau von Mauersegler-Kästen sollte darauf geachtet werden, daß die Grundfläche der Nisthöhle ausreichend groß ist. Sie sollte mindestens 30 x 12 cm betragen. Das Einflugloch sollte höchstens 5 cm über dem Boden liegen. Ansonsten können die Mauersegler die Nisthilfe nicht mehr verlassen. 

Bei unserer Arbeit für Schwalben und Mauersegler können Sie uns
unterstützen : Bringen Sie selbst Nisthilfen an Ihrem Haus an.Helfen Sie mit einer Spende auf unser Spendenkonto Nummer  100 20 48 38
bei der Genobank Mainz e.G.
BLZ 550 606 11

 
Eine Broschüre zum Schutz der Mauersegler besonders in den ostdeutschen Bundesländern und den dort sehr häufigen Plattenbauten hat das Landesamt für Umweltschutz in Brandenburg heraus gegeben.

 

Die Broschüre „Plattenbauten ohne Mauersegler ?“ zeigt Beispiele wie Mauerseglern besonders bei der Sanierung von Plattenbauten mit neuen Nistmöglichkeiten geholfen werden kann.
Sie kann bei: Dr. Detlef Robel
Landesamt Brandenburg
Regionalstelle Cottbus
Postfach 10076503007 Cottbus bezogen werden.   

 

Neben den bereits gezeigten Nisthilfen bietet die Firma Schwegler auch noch eine kombinierte Nisthilfe für Mauersegler und Fledermäuse an.

Sie kann entweder direkt an der Hauswand befestigt werden oder zusammen mit einem Grundstein in Mauerwerk eingelassen werden. Diese Nisthilfe bittet Platz für 2 Mauerseglerpaare und durch die besonders gestaltete Rückwand kann sie gleichzeitig als Quartier für Fledermäuse
genutzt werden.

Mauersegler-/Fledermaushaus der Firma Schwegler 
Bestell-Nr. 00615/8 und der Grundstein zum Einmauern 
Bestell-Nummer 00616/5Das Mauersegler-/Fledermaushaus ist aus atmungsaktivem Holzbeton gefertigt. Innenmaße der Mauersegler-Bruträume 17x36x16 cm (H/B/T)Innenmaße der Fledermaus-Niche
42 x 35 x 3,5  cm  (H/B/T)Maße Grundstein 
25 x 43 x 22,5 cm (H/B/T)

Maße Gesamt 
Haus und Grundstein
70 x 43 x 22,5 cm  (H/B/T)

Die nachfolgenden Bilder verdeutlichen, wie das Mauerseglerhaus mit und ohne Grundstein montiert werden kann. Auch hier ist selbstverständlich darauf zu achten, dass das Haus gut angeflogen werden kann. 

Mausegler-Fledermaushaus an der Hauswand montiert

Mausegler-Fledermaushaus in die  Hauswand eingelassen.

Im September 2003 installierte der Arbeitskreis Umwelt Mombach drei Nisthilfen an einem Haus, an dem es bereits zwei Mauerseglernester gab.

Alle drei Nisthilfen wurden bereits im folgenden Jahr angenommen.

 

Nisthilfen in Mombach Mauerseglerstein in Mombach
Zwei der von unserem Verein angerachten Mauersegler Nisthilfen  – weitere Nisthilfe wurde ein Mauerseglerstein angebracht. Auf dem Bild rechts schlüpft gerade ein Mauersegler ein.              

Informationen über die Mauersegler und ihre Lebensweise finden Sie auf unserer Mauerseglerseite. Dort finden Sie auch Hinweise über die gezielte Ansiedlung von Mauerseglern und Links zu Informationen über die Handaufzucht von jungen Mauerseglern. 

 

AKUMWELT